Kinnarps gewinnt Designpreis 2017

Kinnarps gewinnt Designpreis 2017

Kinnarps Serien Space und Fields sind mit dem prestigeträchtigsten Designpreis iF Product Design Award 2017 ausgezeichnet worden.

Die  Programme konnten sich in der Konkurrenz von 5.575 Einreichungen aus 59 Ländern behaupten und die Jury durch ihre Bandbreite an Einrichtungslösungen für den modernen Arbeitsplatz überzeugen. Die Flexibilität von Fields und Space entspricht den Anforderungen und Bedürfnissen des Nutzers an das heutige Arbeitsleben.

Space ist ein Einrichtungskonzept, das von Stefan Brodbeck (Brodbeck design) für heutige und künftige Arbeitswelten entworfen wurde. Es setzt sich aus Modulen zusammen, die Flexibilität für alle Einrichtungsoptionen ermöglichen. Die universelle Serie besteht aus Schränken und Tischen, die Tätigkeiten wie Arbeiten, Besprechen und Aufbewahren unterstützen. Die Module sind kombinierbar, so dass immer neue Raumsituationen gebildet werden können.

Fields fungiert als Bindeglied zwischen traditionellen Arbeitsplätzen und Besprechungsräumen. Das breite Portfolio von Fields ermöglicht es Arbeitsumgebungen, Treffpunkte, Räume in Räumen, kreative Umgebungen und Arbeitsbereiche für einen hohen Konzentrationsbedarf zu schaffen. Das Programm umfasst eine Vielzahl an Modulen, die verbunden, kombiniert oder auf viele verschiede Arten angeordnet werden können. Fields wurde von Olle Gyllang von Propeller Design entworfen.

Im Anhang finden Sie eine kleine Übersicht.

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freue ich mich über ein kurzes mail an huber@huber-bueroeinrichtung.de 

oder Anruf, damit ich Sie beraten

 

Ihr Huber -Team

Veröffentlicht von

100%geheim